Nachrichten - Der Bürohund im Winter

Hunde-im-WinterDer Winter ist nun endgültig in Deutschland angekommen. Für Hundehalter bedeutet dies, dass sie sich anders um ihre Vierbeiner kümmern müssen. Im Folgenden haben wir einige Hinweise zum richtigen Umgang mit dieser Jahreszeit zusammengefasst. Nachfolgend einige Tipps vom Hundetrainer Markus Beyer, wie Hundebesitzer ihre Liebsten optimal vorbereiten.

 

 

Vor dem Spaziergang

Pfoten

Die Hundepfoten sind bei dieser Witterung besonders gefährdet. Rollsplitt, Streusalz und Eiskristalle auf den Straßen belasten die Fußballen der Hunde. Um das Risiko einer möglichen Entzündung zu minimieren, empfiehlt es sich ggf., auf die Ballen des Hundes vor dem Gassi gehen, Hirschhorn-Talg oder Vaseline alternativ auch Pfotenschutz-Balsam aufzutragen. Diese Produkte halten den Ballen geschmeidig, schützen vor Austrocknung und Reizung. Bei Hunden mit besonders anfälligen Pfotenballen, werden sogenannte Pfotenschuhe empfohlen, die der Fachhandel in seinem Angebot bereithält.

Schnee verdeckt. Unter dem Schnee befinden sich oft scharfkantige Gegenstände wie beispielsweise Glassplitter. Um sich auf mögliche Schnittwunden vorzubereiten, kann der Hundehalter sterile Wundauflagen und Verbandszeug mit auf seine Tour nehmen. Im Fall einer Verletzung bildet der Hundehalter damit ein Druckpolster an der Schnittwunde des Hundes und fixiert dieses Polster dann mithilfe des Verbands. In Notfällen würde es allerdings ebenfalls ausreichen, einige Taschentücher auf die Wunde zu pressen und die Tücher dann mit Tesafilm zu fixieren. Zu Hause ist die Wunde dann fachgerecht zu versorgen oder, bei größeren Verletzungen, der Tierarzt aufzusuchen.

Knochen

Selbst auf 4 Pfoten kann man ausrutschen. Aus diesem Grund meiden Sie erkennbare Eisflächen. Knochenbrüche, Bänderdehnungen oder Kreuzbandrisse sind auch bei Hunden bei diesem Wetter keine Seltenheit.

Sicherheit

Die Tage im Winter sind kürzer, die Dunkelheit setzt früher ein. Die Gefahr, dass Hunde im Straßenverkehr übersehen werden, steigt. Abhilfe dagegen schaffen Hunde-Leuchtwesten oder Hunde-Leuchthalsbänder.

 

 

Während des Spaziergangs

Hunde mit wenig oder keinem Unterfell können frieren. Bei diesen Hunderassen muss der Hundehalter für entsprechende Hunde-Bekleidung sorgen. Die meisten anderen Hunderassen vertragen Kälte deutlich besser als wir Menschen. Dennoch gilt: immer in zügiger Bewegung bleiben und den Hund nicht unnötig Sitz oder Platz machen lassen. Auch Hunde können eine Blasenentzündung bekommen. Sobald der Hundehalter erkennt, dass sein Hund anfängt zu zittern, sollte er den Spaziergang abbrechen und für eine warme Umgebung sorgen.

Schnee fressen? Nein Danke! Zum einen kann die Kälte den Rachenraum des Hundes derart belasten, dass es zu einer Erkältung kommt, zum anderen befinden sich im Schnee oft Stoffe, die zur Belastung des Magen-Darm-Trakts führen können.

 

 

Nach dem Spaziergang

Pfoten

Sobald Hund und Mensch wieder zu Hause sind, sollten die Hundepfoten mit warmem Wasser gereinigt werden. Eisklümpchen, die sich ggf. zwischen den Zehen gebildet haben, Reste von Rollsplitt sowie eventuelle Reste von Streusalz, können so nachhaltig entfernt werden.

Fell

Markus Beyer, Hundetrainer in Berlin: „Bitte rubbeln Sie das Fell Ihres Hundes ordentlich trocken und sorgen Sie dafür, dass er danach nicht Zugluft ausgesetzt ist. “Manche Hunde mögen die Wärme, andere Hunde bevorzugen die Kälte innerhalb der Wohnräume. „Beobachten Sie Ihren Hund an welcher Stelle er sich niederlegt. Zwingen Sie ihn nicht neben der Heizung oder im kalten Flur zu liegen. Er weiß in diesen Momenten was das Richtige für ihn ist.„

Spenden

Nachrichten zum Thema

Kategorien

Seiten

Neueste Beiträge

Meta

Downloads

Umschalter #1

Ich bin ein Inhaltselement. Klicke auf den Bearbeiten-Button, um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Umschalter #2

Ich bin ein Inhaltselement. Klicke auf den Bearbeiten-Button, um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Für Mitglieder

Mitglied werden
Bürohundhalstuch
Musterrahmenvertrag
Telefonische Beratung

Unterstützen Sie uns

Spenden
Für Unternehmen
Werben auf Bürohund
Engagement

Wir unterstützen

Unternehmen
Hundehalter
Abschlussarbeiten
Politik

Über uns

Unsere Motivation
Unsere Ziele
Unsere Arbeit
Der Verband
Der Vorstand
Die Satzung
Presse

Rechtliches

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Telefon: 030 6092 6823

Unser Hashtag: #Bürohund

(c) 2017 Bundesverband Bürohund e.V.

Sie sind auf der neuen Homepage vom Bundesverband Bürohund e.V.

Neuigkeiten ansehen

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über den neuen Aufbau unserer Seite

Mehr.Wert.Hund.

Unternehmen

Der Mehr.Wert.Hund. für Unternehmen

Warum sollte ich als Unternehmen Bürohunde zulassen?

Mitarbeiter

Der Mehr.Wert.Hund. für Mitarbeiter

Was macht Hunde im Büro für Mitarbeiter so wichtig?

Hunde

Der Mehr.Wert.Hund. für Hunde

Welche Vorteile haben unsere Hunde als Bürohund?

Wir verändern

Wir glauben daran, dass wir in unserer Arbeitswelt anders und neu denken müssen.

Die ehrliche Wertschätzung für Menschen und Hunde

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ war das Gründungsmotto unseres Verbandes. In der Tat investieren wir sehr viel Herzblut und Professionalität in unser Projekt. Wir sind überzeugt, dass jedes Mitglied einer Gesellschaft den Auftrag zur Mitgestaltung hat und Verantwortung nicht delegierbar ist. Wir haben uns entscheiden aus der bequemen passiven Kenntnisnahme einer gegebenen Situation und eines möglichen Lösungsweges, nicht nur zu meckern und zu kritisieren, sondern mit aller Konsequenz zu handeln. Wir wollen damit einen nachhaltigen Beitrag für Menschen und Hunde leisten. Die Kraft des Handelns ziehen wir vor allem aus unserer Überzeugung, das das was wir machen wichtig und richtig ist und aus der breiten öffentlichen Resonanz für unsere Arbeit.

Gründer und ehrenamtlicher Vorsitzender des BVBH Markus Beyer mit dem Gründungsinitiator Chester

Who is it for?

The course is aimed at anyone who wants to create websites on their own, and possibly work as a freelancer or employee in the field of web design and development. We cover everything, so even if you've never seen HTML code in your life, you'll be able to quickly jump in.

Practice makes perfect

We know about your hectic schedule. We also know the only way you truly understand a subject is by practicing it in a real environment. This is why we've set a playground area that's full of hours of exercises, questions and challenges. It even has a gaming section. 

The best campus facilities

In addition to our online classroom, we also offer an option to take part in a live classroom. It takes place in our vast campus located in Westfield, London. Here you'll be able to use the most up-to-date facilities and computer equipment.

Learn from the very best

Join our course and start building the most wanted career available today. We make sure every class is easily understood, and that all students reach the same level of expertise needed for today's hi-tech industry.

Working hours

Monday- Thursday:8:00-18:30 Hrs
(Phone until 17:30 Hrs)
Friday - 8:00-14:00

We are here

Westfield London 2039-2041 Westfield
Phone:+44 20 8834 4688
Fax:+44 20 8859 6598
Email: info@collage.com

How to Make a Website

This 8 hour course will teach you all the required skills needed when designing and developing a live WordPress website, including using the advanced options of HTML and CSS.